AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Consberry Holding UG

AGB

(Stand: 2018)

1 Allgemeines

Der Auftraggeber erkennt mit der Auftragserteilung die nachstehenden AGB der Consberry Holding UG für Beratungsdienstleistungen und Produkte als für sich verbindlich an.

2 Vergütung

Die an die Consberry Holding UG zu entrichtende Vergütung unterliegt der Vereinbarung im Einzelfall. Auf die vereinbarten Vergütungssätze ist die jeweils geltende Mehrwertsteuer zu entrichten. Die Gesellschaft ist berechtigt, bei Auftragserteilung und während der Leistungszeit angemessene Kostenvorschüsse zu verlangen.

3 Zahlungsbedingungen

Sämtliche von der Consberry Holding UG in Rechnung gestellten Leistungen werden binnen 14 Tagen nach Rechnungslegung fällig.

Skontoabzüge gelten als nicht vereinbart. Im Falle des Verzuges ist die Gesellschaft berechtigt,

Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Bundesbankdiskontsatz zu erheben, in Mahnstufe 1 mind. 10 Euro, in Mahnstufe 2 mind. 15 Euro. Die Geltendmachung weitergehender Schadensersatzansprüche bleibt ausdrücklich vorbehalten. Bankspesen gehen zu Lasten des

Auftraggebers.

Schecks und Wechsel werden grundsätzlich nicht angenommen.

4 Beratungsleistungen

4.1 Leistungserfüllung

Die Gefahr des Unterganges sowie der Verschlechterung hergestellter Werke (z.B. schriftliche Konzepte) geht auf den Auftraggeber über, sobald die Leistung die Consberry Holding UG verlassen hat. Eine Haftung für Schäden, auch solcher, die sich aus verspäteter postalischer Zusendung ergeben, wird nicht übernommen.

Im Falle eines Schadens, der durch ein schuldhaftes Verhalten eines Lieferanten entstanden ist, tritt Consberry Holding UG seine Schadensersatzansprüche an den Auftraggeber ab (Drittschadensliquidation). Verweigert der Kunde ohne Rechtsgrund die Abnahme der vereinbarten Leistungen und Nebenleistungen, so gehen alle Veränderungen, Verschlechterungen, sowie der Untergang der Leistungen zu seinen Lasten.

Die Consberry Holding UG schuldet für die bei ihr lagernden Unterlagen eine angemessene Sorgfalt.

Unterlagen gleich welcher Art sind von der Gesellschaft für die Dauer von 1 Jahr nach Übergabe sorgfältig zu verwahren. Nach Ablauf dieser Verwahrungsfrist ist die Consberry Holding UG berechtigt, die Unterlagen ohne Rücksprache mit dem Auftraggeber zu vernichten.

 4.2 Urheber- und Nutzungsrechte

Die Nutzungsrechte an den von der Consberry Holding UG erbrachten Leistungen gehen nur insoweit auf den Auftraggeber über, als dies für den vereinbarten Zweck erforderlich ist. Darüber hinausgehende Verwertungen durch den Auftraggeber sind nicht Gegenstand des Vertrages. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Consberry Holding UG über eine geplante, über den vereinbarten hinausgehende Verwertung vorab zu unterrichten.

Alle Urheberrechte bleiben bei der Consberry Holding UG. Soll das ausschließliche Nutzungsrecht an den von der Consberry Holding UG erbrachten Leistungen auf den Auftraggeber übertragen werden, bedarf dies einer besonderen, schriftlichen Vereinbarung mit der Festlegung des dafür zu entrichtenden Honorars. Die für die Übertragung notwendigen formalrechtlichen Voraussetzungen erfüllt der Auftraggeber in eigener Regie und auf eigene Kosten.

Soweit der Auftraggeber in einer über die Auftragserteilung hinausgehenden Aktion von der Consberry Holding UG erarbeitete Konzepte und Ausarbeitungen jedweder Art übernimmt, bedarf er der Zustimmung der Consberry Holding UG. Die Gesellschaft ist in diesem Fall berechtigt, eine Sondervergütung in Rechnung zu stellen.

Urhebernutzungs- und Eigentumsrechte an von Consberry Holding UG im Rahmen einer Präsentation vorgelegten Arbeiten verbleiben bei der Consberry Holding UG. Dasselbe gilt für Arbeiten, die nach Beendigung des Vertragsverhältnisses noch nicht vollständig bezahlt sind. Nach vorstehenden Absätzen verbleiben auch Dateien im Eigentum der Consberry Holding UG.

4.3 Haftung bei Beratungsaufträgen

Die Consberry Holding UG haftet für die von ihr bzw. ihren Mitarbeitern vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden in voller Höhe der vereinbarten Vergütung. In Fällen leichter Fahrlässigkeit besteht keine Haftung durch die Consberry Holding UG.

Die Consberry Holding UG haftet nicht für Vermögensschäden, die durch ihre Beratungstätigkeit entstehen.

4.4 Rücktritt

Die Consberry Holding UG ist zum Vertragsrücktritt berechtigt, sobald der Auftraggeber aus einer vorangegangenen Rechnung in Verzug ist oder die mit dem Vertragspartner ausgehandelte Mitwirkungsleistungen nicht erbracht werden.

Der Consberry Holding UG bekannt gewordene Umstände, welche die Bonität des Auftraggebers zweifelhaft erscheinen lassen, hat dieser in geeigneter Art (Bankbestätigung, Vorschussleistung) auszuräumen. Ist der Auftraggeber hierzu nicht in der Lage, so ist die Consberry Holding UG zum Vertragsrücktritt berechtigt.

Für alle Fälle des Vertragsrücktritts sowie im Falle der Stornierung des Auftrages durch den Auftraggeber hat die Consberry Holding UG Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Vergütung. Dies gilt auch dann, wenn noch nicht alle Leistungen und Arbeiten erbracht wurden.

Für zum Zeitpunkt der Lösung des Vertragsverhältnisses noch nicht erbrachte Leistungen wird ein Abzug in Höhe ersparter Aufwendungen vorgenommen.

5 Seminare

5.1 Seminaranmeldungen

Seminaranmeldungen müssen bitte schriftlich erfolgen (per Post, Fax, E-Mail). Bei allen Seminaren ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich durch uns bestätigt.

Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke gemäß § 28 BDSG elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

Um eine möglichst hohe Durchführungsgarantie der Seminare zu gewährleisten, kann die Consberry Holding UG in Absprache mit dem Teilnehmer bei nur einer Anmeldung pro Kurs die Seminardauer bei gleichem Preis halbieren oder den Teilnehmer auf den nächsten Kurs verweisen.

 5.2 Gebühren

Die Gebühren für den Besuch unserer Seminare sind spätestens 14 Tage vor dem Seminartermin fällig. Die Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte unserem Seminarverzeichnis. Alle Seminarpreise im Seminarverzeichnis beinhalten die Angabe der netto- und brutto Preise gemäß: § 1 Abs. 1 Satz 1 PAngV (Preisangabeverordnung).

Bei den auf der Webseite genannten Kursgebühren sind Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

5.3 Leistungen

In den Kursgebühren für die offenen Seminare sind folgende Leistungen enthalten: Bereitstellung von speziell für die Schulung konfigurierter Hard- und Software, Unterrichtung der ausgewiesenen Inhalte, kursbegleitende Arbeitsunterlagen, Abschlusszertifikat sowie Pausenversorgung; bei Inhouse- und Firmenschulungen gelten Bedingungen nach Vereinbarung. Für die Lösung dringender Probleme bieten wir bis zu einem Monat nach Kursbesuch innerhalb unserer normalen Geschäftszeiten einen kostenlosen Support – telefonisch, per Fax oder E-Mail.

 5.4 Seminarzeiten

Die Seminare finden in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt.

 5.5 Haftung bei Seminaren

Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Trainers, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Ebenso erfolgt bei Kursausfall oder Terminverschiebung keine Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten sowie von durch Arbeitsausfall entstehenden Auslagen. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenem Gewinn oder Ansprüche Dritter, wird nicht gehaftet.

Die Consberry Holding UG haftet gegenüber den Teilnehmern nicht bei Unfällen und Verlust oder Beschädigung ihres Eigentums.

5.5 Absagen und Widerrufsrecht

Unbeschadet eines Widerrufsrechts im Fernabsatz, auf dessen Bestehen wir Sie in diesem Falle besonders hingewiesen haben, können Sie Ihre Anmeldung bis 14 Werktage vor Seminarbeginn kostenfrei widerrufen. Wenn Sie Ihre Anmeldung erst innerhalb von 13 Werktagen vor Seminarbeginn (dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet) stornieren oder zum Seminar nicht erscheinen, stellen wir Ihnen die volle Seminargebühr in Rechnung.

Dies gilt selbstverständlich nicht bei Benennung eines Ersatzteilnehmers.

5.6 Verantwortung

Die Auswahl des Kurses liegt im Verantwortungsbereich des Teilnehmers. Wir beraten Sie gerne. Jede Schulung wird nach dem derzeitigen Stand der Technik sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung erworbener Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung.

Copyright

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Trainingsunterlagen oder von Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Trainingsunterlagen darf – auch auszugsweise – ohne unsere schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

Sonstiges

Diese Bedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bedingungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Der Gerichtsstand

6 Aufrechnungsverbot

Die Aufrechnung mit Ansprüchen gegen Ansprüche von der Consberry Holding UG ist ausgeschlossen, die nicht rechtskräftig festgestellt oder von der Gesellschaft nicht anerkannt sind.

7 Kennzeichnung / Belege

Die Consberry Holding UG ist berechtigt, an allen von der Consberry Holding UG erarbeiteten Konzepten und Produkten ihren Firmentext oder Code anzubringen.

8 Eigentumsvorbehalt, Zurückbehaltungsrecht

Bis zur vollständigen Bezahlung der geschuldeten Vergütung verbleiben alle geschuldeten Vertragsleistungen im Eigentum von der Consberry Holding UG. Die Gesellschaft hat darüber hinaus das Recht, bis zur vollständigen Zahlung vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Unterlagen gleich welcher Art zurückzubehalten.

9 Datenspeicherung

Wir setzen Sie davon in Kenntnis, dass wir Ihre Daten – soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes zulässig – Elektronisch speichern und verarbeiten.

10 Schlussbestimmungen

Für die Vertragsabwicklung und für etwaige Rechtsstreite gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland; Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg.